Sie sind hier: Start, News&Termine,News,

News

Mit seiner Stute Parodie absolvierte Weber den anspruchsvollen Parcours fehlerfrei in der schnellsten Zeit von 64,95 Sekunden und setzte sich damit gegen starke Konkurrenz durch.

Nachwuchs mit guter Ausbeute

Auch die Ausbeute des Nachwuchs konnte sich sehen lassen. Im Dressurreiterwettbewerb belegte Lia Neid mit Nena den fünften Platz (Wertnote 6,8), Kira Bäthis mit Lenardt folgte auf Rang neun (6,5). In der Teamspringprüfung Klasse E/A/L mit jeweils drei Reitern schaffte Mannschaftsführerin Charlotte Weber mit Kira Bäthis auf Lenardt, Leonie Kiesewetter auf Mac Murphy und Roman van de Kuijt auf Little Caspar Rang 7. Die Platzierung knapp verpasst haben Leonie Kiesewetter auf Playboy, Sabine Letztel-Wilhelm auf Lafarino und André Weber auf Camino.

In der Dressurprüfung Klasse A* platzierte sich Leonie Kiesewetter mit Mac Murphy auf Position zwei (7,2), Emilia Schwarzkopf wurde mit Max Siebte (6,5). Auch im Stilspringwettbewerb mit erlaubter Zeit klappte es für Leonie Kiesewetter und Mac Murphy wieder mit einer Silberschleife (7,7). Mit ihrem Pony Playboy (7,5) reichte es zum vierten Rang. Emilia Schwarzkopf kam mit Max als Siebte in die Wertung (7,3). In der Stilspringprüfung Klasse A* sprang das Paar auf Platz 2 (7,6). Auf dem Rang sieben reihte sich Sabine Letztel-Wilhelm mit Lafarino (7,0) ein.

(Quelle: www.mittelhessen.de)

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies.

Schließen