Sie sind hier: Start, News&Termine,News,

News

André Weber platzierte sich in Landenhausen mit Lafarino in der Springprüfung der Klasse M* nach einem fehlerfreien Ritt auf dem fünften Rang. In einer Springprüfung der Klasse M* mit steigenden Anforderungen, dieses Mal mit seiner Stute Parodie, sprang Position fünf heraus.

Erste Platzierung mit Youngster Camino

Mit Youngster Camino holte Weber seine erste Platzierung in einer Punktespringprüfung der Klasse L durch Rang acht. Beide Pferde blieben fehlerfrei im Parcours. Zum Abschluss stand mit Lafarino der sechste Platz in einer Springprüfung der Klasse M*.

Emilia Schwarzkopf schoss in Landenhausen den Vogel ab und holte mit Max Dreifachgold. Nach dem Sieg im Dressurwettbewerb (Wertnote 7,5) und im Stilspringwettbewerb (7,8) war ihr auch der Sieg in der kombinierten Wertung nicht zu nehmen. In Dressurprüfungen der Klasse A* reichte es zu den Rängen fünf (7,0) und zwei (7,6). Auf Platz acht reihte sich hier Charlotte Weber mit dem erst fünfjährigen Calgary bei dessen erstem Turnierstart ein. Außerdem gingen im Vogelsberg für den RuF Drommershausen Roman van de Kuijt mit Little Caspar, Nina Schäfer mit Dream of Drommershausen und Zoé Deusing mit Lorina an den Start.

Unterdessen verbrachten Lea Weber und Katja van de Kuijt ihr Turnierwochenende in Münster auf einem Vielseitigkeitsturnier. Lea Weber platzierte sich mit Quentin in einer Vielseitigkeitsprüfung der Klasse L auf dem 13. Platz. Katja van de Kuijt verpasste mit Alcamera ganz knapp durch einen Zeitfehler von einer Sekunde eine Platzierung in einer Vielseitigkeitsprüfung der Klasse A.


(Quelle: www.mittelhessen.de)

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies.

Schließen